Aktuell

08.Oktober.2018 Von: hp;pe

Tiroler Junior Open 2018/19



Die Tiroler Junior Open fanden von Samstag, 6. - Sonntag, 7. Oktober 2018 im Speedfit in Innsbruck statt. Bei einem großen Teilnehmerfeld mit 30 Spielern und Spielerinnen freuten wir uns besonders über die vielen ganz jungen Nachwuchsspieler. Diese haben hier teilweise ihr allererstes Turnier gespielt und dabei ihr schon beachtliches Können unter Beweis gestellt.

Das Turnier wurde in 4 Leistungsklassen (A bis D) vom Tiroler Squash Rackets Verband (Simon Draxler und Simon Wieser, beide RSCT) geleitet. Für das leibliche Wohl sorgte Herbert Clementi, der alle Spieler und Betreuer mit Spaghetti und seinen berühmten Spinatknödeln verwöhnte.

Alle Ergebnisse und die genauen Platzierungen finden sich wie immer im Match22 hier.

Gruppe A

Hier konnten sich in der Gruppenphase noch Cameron Orban (USC2, Stmk) vor Julian Wittenberg (SQUN, NÖ) sowie Daniel Lutz (SC80, Sbg) vor Maximilian Feiel (SQUN) durchsetzen. In den Kreuzspielen kam es dann aber zu einer kleinen Überraschung und Maximilian konnte sich in 3 spannenden Sätzen gegen Cameron durchsetzen.

Im Spiel um Platz 3 konnte Cameron dann nicht mehr an seine gute Leistung vom Vortag anknüpfen und Julian gelang die Revanche.

Im Finale zeigten Daniel und Maximilian hochklassige Ballwechsel. Wie bereits in der Gruppenphase behielt Daniel erneut die Oberhand und sicherte sich damit souverän den Sieg in der Königsklasse.


Maximilian Feiel - Daniel Lutz - Julian Wittenberg

Gruppe B

In dieser Gruppe wurden alle Spiele in einem großen 7er-Raster "jeder-gegen-jeden" ausgespielt und stellte sich mit vielen spannenden und knappen Partien als insgesamt sehr ausgeglichen heraus.

Als verdienter Sieger konnte sich Florian Hofbauer (SC80) ohne Niederlage an die Spitze setzen. Er musste allerdings gegen Stefan Bubalo (RSCT, Tirol), Leon Clementi (TSV, Tirol) und Gioia D’Alonzo (SQUN), welche auf den Plätzen 2, 3 und 4 folgten, jeweils einen Satz abgeben.


Leon Clementi - Florian Hofbauer - Stefan Bubalo

Gruppe C

Auch hier gab es einen einzigen "Round-Robin"-Raster mit sieben Teilnehmern, in der Mehrzahl erfreulicherweise sehr junge Talente.

Wie in Gruppe B kam es erneut zu einigen sehr spannenden und hart umkämpften Partien. So wurden die Plätze 2-4 allesamt durch 5-Satz-Partien entschieden.

Gewinnen konnte hier die 11-jährige Deutsche Hanna Hennig, die sich wie ein Wirbelwind durch die Gruppe kämpfte. Auf Platz 2 landete die ebenfalls stark aufspielende Karina Seiner (USC2, Stmk) vor ihrer Vereinskollegin Laura Friedl. Platz 4 ging an Lorenz Wallner (SC80), der nur aufgrund einer 5-Satz-Niederlage im vorletzten Spiel haarscharf an einer Medaille vorbeigeschrammt ist.


Karina Seiner - Laura Friedl

Gruppe D

Diese wurde im gleichen System wie Gruppe A ausgetragen und sie bestand aus 8 Turnierneulingen, die hier erste wertvolle überregionale Erfahrungen sammeln durften.

Am Ende setzte sich Jan Juric (USQ, Stmk) vor seinen beiden Vereinskollegen Nikolaus und Leopold Kessler durch.


Nikolaus Kessler - Jan Juric - Leopold Kessler

Der TSRV als Ausrichter bedankt sich bei Eltern, Betreuern, Trainern und Spielern für den reibungslosen Ablauf und die fair ausgetragenen Spiele.

Wir freuen uns schon, euch auch das nächste Jahr wieder in Innsbruck begrüßen zu dürfen!

Helmut Pachner
Präsident TSRV

 

 


Termine

Alle Termine »

Oktober 2018

November 2018