Aktuell

09.Februar.2020 Von: hm/pe

43. Österr. Einzel-Staatsmeisterschaften 2020


Favoritensiege für Jacqueline PEYCHÄR und Aqeel REHMAN

54 Herren und 11 Damen, somit insgesamt 65 Aktive kämpften in der wunderschönen Anlage Manhattan Fitness Nord in Wien-Döbling am vergangenen Wochenende um die Staatsmeistertitel des Jahres 2020.

Bei den Damen war die für die NV Squash-Union Wr. Neudorf-Mödling (NÖ) spielende Jacqueline Peychär eine Klasse für sich. Sie war als Nummer 1 gesetzt und konnte ihren zweiten Staatsmeistertitel (nach ihrem ersten Erfolg im Jahr 2017) ohne einen einzigen Satzverlust erspielen.

Im Finale ließ sie der Tirolerin Katharina Glavic (#3, Raiffeisen SquashClub Telfs) nicht den Funken einer Chance und ging mit den Satzergebnissen 11-0, 11-2, 11-2 mühelos als Siegerin vom Court.

Den dritten und damit letzten Medaillenplatz sicherte sich die als Nummer 2 gesetzte Theresa Krassnigg vom Union Squash Club 2000 Graz (ST) durch einen ebenfalls nie gefährdeten Sieg gegen die Oberösterreicherin Karolin Wabro (SQUASH Club Haid - Ansfelden).


Im Herrenfeld war Österreichs Serienstaatsmeister Aqeel Rehman (IG Squash Pflaum Traun / OÖ) ein weiteres Mal einfach nicht zu schlagen. Im "ewigen" Finalduell mit seinem Clubkollegen Jakob Dirnberger (NV Squash-Union Wr. Neudorf-Mödling / NÖ) entschied er die jeweils knappen Sätze mit 11-8, 12-10, 11-6 für sich.

Damit stellte er erneut einen denkwürdigen Rekord auf, denn es war dies bereits sein nunmehr vierzehnter österr. Staatsmeistertitel - noch dazu konnte er alle diese Erfolge in dreizehn unmittelbar aufeinander folgenden Jahren erringen. Jeder weitere Kommentar erübrigt sich hier naturgemäß.

Auch für den unterlegenen Silbermedaillengewinner war es wahrscheinlich schon der zumindest zehnte zweite Platz bei diesem bedeutendsten heimischen Einzel-Event, was ebenfalls eine sehr bemerkenswerte Serie darstellt.

Der dritte Platz ging hier an Marcus Greslehner (ebenfalls Wr. Neudorf), welcher gegen den Wiener Lukas Windischberger (C19 Squash Team) eine gute Leistung zeigte und im Spiel um Platz 3 ebenfalls keinen Satz abgab.

Auch noch in die Preisgeldränge schaffte es der routinierte Oberösterreicher Daniel Haider (IG Squash Pflaum Traun). Er konnte den deutlich jüngeren Wr. Neudorfer Georg Stoisser in vier Sätzen in seine Schranken verweisen und sich damit den 5. Platz sichern.


Ein großer Dank ergeht an das Organisatorenteam rund um diese 43. Staatsmeisterschaften (Jakob Dirnberger, Marcus Greslehner, Nick Gould), dem Club Manhattan Fitness Nord für die wunderschöne Location und allen weiteren Sponsoren, welche eine gelungene Veranstaltung dieser Art überhaupt erst möglich machten:

Stadt Wien
ADMIRAL Sportwetten
EYE RACKETS Austria/Germany             
MyBucks FOUNDATION
IBIS Styles Hotels
Peeroton Sportnahrung
BG Photography and Arts
Zeus Protein Soda


Die Abwicklung des Turniers lag ein weiteres Mal in den bewährten Händen von Nationaltrainer Heribert Monschein, der hier - obwohl selbst direkt in das Spielgeschehen eingebunden - nichts anbrennen ließ und den Wettkampf dankenswerterweise wie nicht anders erwartet routiniert und problemlos über die Bühne brachte.

Ein großer Dank geht auch an Bettina Greslehner, welche als Fotografin die Stimmung des Events eindrucksvoll einfangen konnte. Die Fotos werden in Kürze in einem Link online gestellt und stehen dann zur Nutzung zur Verfügung.

Für die mitreißende Moderation im Bereich der Centercourts, die - gespickt mit zahlreichen Hintergrundinfos und begleitet von passenden Sounds - die ohnehin bereits hervorragende Stimmung vor den Centercourts quasi zum Überkochen brachte, gebührt der Dank unserem Squash-"Urgestein" Andy Holland.

Die wunderschönen Fichtenholz-Trophäen, die den frischgebackenen Staatsmeistern zusätzlich zu ihren Medaillen von ÖSRV-Präsident Thomas Wachter überreicht wurden, gehen auf das Konto des Bisamberger Holzschnitzkünstlers Andreas Mathes.

Last, but not least darf sich die sehr gelungene graphisch-designerische Ausarbeitung dieses Saisonhighlights unser Manuel Kurzweil zu Buche schreiben.


Der ÖSRV gratuliert den frisch gebackenen Staatsmeistern Jacqueline Peychär und Aqeel Rehman und bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihren Beitrag zu einem gelungenen Squashfest sehr herzlich!


Umfassende weitere Detail-Infos zu diesem Turnier findet man wie gewohnt im Match22 hier.


Zahlreiche ansprechende Fotos - wie schon erwähnt (c) Bettina Greslehner - gibt es hier zu betrachten.


Die meisten Spiele auf dem Centercourt konnten auch auf Facebook live übertragen werden und man findet sie zum Nachsehen auf der Facebook-Seite des ÖSRV hier.

 

 


Termine

Alle Termine »

Juni 2020