Aktuell

22.November.2017 Von: hm;pe

Aqeel & Jakob auf der PSA-Tour



Aqeel Rehman

Unser langjähriges internationales Aushängeschild war jüngst in den USA unterwegs.

Skating Club Open 2017

In Cleveland zeigte er eine tolle Leistung und konnte in der ersten Runde den auf Nummer 3 gesetzten Kanadier Andrew Schnell (WRL 71) klar mit 3:0 (11:7, 11:8, 11:5) besiegen.

Im Viertelfinale unterlag er jedoch dem ungesetzten Ägypter Mohamed ElSherbini (WRL 112) in vierzig Minuten mit 0:3 (5:11, 8:11, 11:13). Es ist aber anzumerken, dass der Ägypter schon länger auf der Tour ungeschlagen ist und auch das Turnier in Cleveland gewinnen konnte.

25th Anniversary Meadow Mill Athletic Club Open

Sein zweites Turnier in Übersee bestritt er an der Ostküste in Baltimore.

Bei diesem mit 5.000$ dotierten Turnier war Aqeel als Nummer 4 gesetzt und musste schon in der ersten Runde gegen den starken Qualifikanten Oliver Pett (ENG) volle fünf Sätze kämpfen, eher er mit einem 3:2-Erfolg ins Viertelfinale einziehen konnte.

Dort besiegte er Reuben Phillips (WRL 128) ebenfalls mit 3:2. Im Halbfinale wartete der Trainier des örtlichen Clubs, der Pakistani Sayed Hamzah Bukhari (WRL199).

In dieser Vorschlußrunde unterlag er allerdings - doch etwas überraschend - mit 1:3.

Romanian Open 2017

Zurück in Europa, bestritt Aqeel, als Nummer 1 gesetzt, ein weiteres 5000$-Turnier in Cluj-Napoca.

Nach Erfolgen gegen den Inder Sandeep Ramachandran (3:1), den Neuseeländer Ben Grindrod (WRL 133, 3:0) sowie den aus der VICTOR Bundesliga bestens bekannten Daniel Mekbib (WRL112, 3:1) musste er sich im Finale dem als Nummer 4 gesetzten Spanier Bernat Jaume (WRL131) stellen.

Dieser hatte zuvor auch schon die Nummer 2 des Turniers ohne Satzverlust eliminieren können. Auch im Finale erwies er sich als zu stark für den Favoriten, doch Aqeel konnte hier immerhin einen Satz für sich verbuchen.

Jakob Dirnberger

5. Open Squash Provence Chateau-Arnoux 2017

Gleichzeitig war unsere langjährige "Nummer 2" in Frankreich bei einem Turnier der gleichen Kategorie im Einsatz.

Hier musste er als Qualifikant an den Start gehen - beide Qualifikationsrunden wurden an einem Tag gespielt.

Im ersten Spiel konnte er sich gegen den jungen "Local" Alexandre Dubarry mit 3:0 durchsetzen.

Danach hatte er im Qualifikationsfinale den jungen Deutschen Yannik Omlor zum Gegner. Auch in diesem Match konnte er das Geschehen bestimmen und mit einem 3:0-Sieg den Court verlassen.

In der ersten Runde des Hauptbewerbes traf er sodann auf den Waliser Emyr Evans (WRL 147). Dieser stellte sich jedoch leider als eine Nummer zu groß für Jakob heraus, so dass er hier eine 0:3-Niederlage hinnehmen musste.

IMET Bratislava PSA Open 2017

Bei dieser 10000$-Veranstaltung konnte sich Jakob diese Woche mühelos gegen einen lokalen Nachwuchsspieler für das Hauptfeld qualifizieren.

In diesem setzte er sich in der ersten Runde zwar äußerst knapp, aber doch in 5 Sätzen (Entscheidungssatz 11:9) gegen den jungen Schweizer Luca Wilhelmi durch.

Im Achtelfinale traf er auf die Nummer 8 des Turniers, den Tschechen Daniel Mekbib und hatte hier leider, wenn auch nicht ganz unerwartet, mit 0:3 das Nachsehen.

Auch Aqeel war hier mit dabei und hatte - als Nummer 3 gesetzt -  indessen in der ersten Hauptrunde mit dem Slowaken David Kubicek nur wenig Mühe und bekam es nun in der Runde der letzten 16 mit dem ungesetzten Tiago Goriely (BEL) zu tun, gegen den er in vier Sätzen die Oberhand behielt.

Im Viertelfinale wartete mit dem Spanier Edmon Lopez die Nummer 5 des Turniers auf ihn, und dieser erwies sich hier eindeutig als der Stärkere.

Aqeel kam nicht einmal in die Nähe eines Satzgewinns, konnte sich aber mit der Tatsache trösten, dass sich der Spanier in der Folge auf dem Weg zum Turniersieg auch noch über die als #7 bzw. #4 gesetzten Franzosen Geoffrey Demont und Auguste Dessourd hinwegsetzte.

 

 

 


Termine

Alle Termine »

Januar 2018