Aktuell

02.März.2014

Bundesliga - Klare Fronten an der Spitze ......


 

11. und 12. Runde vom letzten Wochenende

 NV Squash Union Wr. Neudorf - Squash Team Tirol 3:1

Eder Matmaker Team OÖ - USC2000 Graz 0:4

C19 Squash Team/WSC - SC Manhattan 3:1

Bad Vöslau - Salzburger Squash Club 80 3:1

NV Squash Union Wr. Neudorf - Eder Matmaker Team OÖ 2:2

Bad Vöslau - Squash Team Tirol 0:4

C19 Squash Team/WSC - Salzburger Squash Club 80  3:1

SC Manhattan - USC2000 Graz 1:3

 

Offensichtlich sind die Positionen für das Play Off bezogen. Denn der Materialaufwand um Spiele noch zu gewinnen oder "normale" Aufstellungen zu bringen steht nicht mehr auf der Tagesordnung. Somit kommen Spiele zu stande, wo ein Klassenunterschied von 2 oder mehr Klassen besteht. Das heißt, in den noch ausständigen 2 Runden werden nur mehr jene starken Ausländer gebracht, die man aufgrund der Spieleanzahl benötigt. Das kann zum Teil zu recht kuriosen Spielen führen. Denn Mannschaften, für die alles gelaufen ist, werden mit Nachwuchsspielern oder Spielern auf Clubniveau gegen PSA Spieler treffen.

Doch der SHOWDOWN (Bundesligafinale) in Wr. Neudorf wird umso gewalltiger was die Matches betrifft. Denn das BESTE ist dann nur mehr gefragt um die BUNDESLIGA zu gewinnen. Wieviel Österreicher bei diesen Mannschaftsaufstellungen im Finale noch am Court stehen werden, wird recht interessant werden.,

 

 Tabelle, Spielplan, Statistiken, Ergebnisse

 

 


Termine

Alle Termine »

Juni 2020