Aktuell

20.Oktober.2019 Von: pe

Hungarian Junior Open 2019/20



Nach dem einen oder anderen krankheits- bzw. verletzungsbedingten Ausfall stellten sich - gerade mal eine Woche nach dem Turnier in der Slowakei - sieben zuversichtliche österr. Youngsters bei diesem Grand Prix Event der europäischen Jugendturnier-Serie ihren zahlreichen Gegnern.


Unsere Kids machten in Ungarn nicht nur draußen eine sehr gute Figur ...

In einem qualitativ sehr gut besetzten Teilnehmerfeld gab es hervorragende Ergebnisse für den heimischen Nachwuchs, konnten sich doch mehr als die Hälfte von Ihnen in den jeweiligen Spitzenfeldern platzieren.


... sondern auch drinnen!

GU13

Karina Seiner (USC2 - ST, [5/8]) bekam es in der jüngsten Mädchenklasse nach einem Auftaktsieg mit einigen schon relativ erfahrenen Gegnerinnen zu tun, dennoch erreichte sie erfreulicherweise wie schon in der Slowakei ein weiteres Mal den schönen 8. Platz.

GU15

Für die Vertreterin der Union Styriansquasher Marilena Krobot (ST) reichte es hier trotz einiger schöner Satzgewinne gegen ebenfalls teilweise bereits sehr erfahrene Spielerinnen in der Endabrechnung leider nur zu einem 17. Gesamtrang.

BU15

Hier war Österreich gleich mit zwei Kids vertreten: Lorenz Hochstrasser (USC2 - ST, [9/16]) erreichte papierformgemäß die Runde der letzten 16, konnte dann aber nur mehr einen weiteren Satz für sich entscheiden und erreichte damit nach Adam Riese den immerhin 16. Platz in einem Feld von dreißig Teilnehmern.

Sein ungesetzter Vereinskollege Samuel Winkler verlor in diesem stark besetzten Bewerb das erste Match wie zu erwarten gegen den als 5/8 gesetzten Polen Leon Krysiak, er konnte jedoch von den restlichen vier Begegnungen zwei ganz klar für sich entscheiden.

Nach einer knappen Vier-Satz-Niederlage gegen den Polen Igor Anisiewicz landete er hier auf dem 22. Rang.

BU17

In der zweithöchsten Burschenklasse verlor Kristian Seiner (USC2 / ST), als Nummer 2 gesetzt, leider die letzten zwei seiner vier Spiele relativ knapp - eines davon erst in der Verlängerung - und erreichte damit schließlich "nur" den undankbaren 4. Rang.

Oskar Schuur (USC2) unterlag zwar in seinem letzten Match gegen Luka Kustec (SLO, [3/4]), den Sieger der Vorwoche in Bratislava (SVK), ganz knapp in fünf Sätzen, dennoch reichte es für ihn damit zu einem sehr guten 8. Rang.

Die beiden ersten Plätze gingen hier an zwei relativ schlecht gesetzte Burschen aus Katar, die sich jedoch als allen Ihren Gegnern überlegen erwiesen - somit blieb auch dem topgesetzten Daniel Simon (HUN) "nur" Platz 3.

BU19

In der Klasse der ältesten Burschen musste es Kevin Schön (SQUN / NÖ) mit einigen sehr starken Gegnern aufnehmen und konnte sich nach zwei hart erkämpften Fünf-Satz-Erfolgen - unter anderem gegen einen weiteren Burschen aus Katar - den 7. Rang und damit eine weitere Top-Platzierung sichern.


Gratulation allen Teilnehmern und wie immer vielen Dank an alle Eltern, Betreuer und sonstigen Unterstützer!


Erfreulicherweise sind auch schon vier der in Budapest erfolgreichen Jugendlichen - zusammen mit 27 anderen aus ganz Österreich - für das Salzburger Junior Open 2019/20 angemeldet.

Da man sich zu diesem zweiten Turnier der nationalen Jugendserie noch bis Mittwoch, 31. Oktober anmelden kann, darf man in den Tenniscourts Süd (Salzburg Stadt) bereits mit einem sehr schönen Teilnehmerfeld spekulieren.


Alle Ergebnisse und sonstigen Details von den Hungarian Junior Open 2019/20 findet man in der Tournament Software hier.

 

 

 


Termine

Alle Termine »

November 2019

Dezember 2019