Aktuell

13.Januar.2019 Von: pe

Landesmeisterschaften 2019



Am zweiten Jännerwochenende 2019 wurden traditionsgemäß die Squash-Einzelmeister der österr. Bundesländer ermittelt, den vergangenen Samstag darf man somit getrost mit dem Attribut "Großkampftag" versehen (auch am Sonntag wurden noch einige Matches entschieden).

Traten im Vorjahr noch ca. 150 Aktive zu diesen Titelkämpfen an, waren heuer sehr erfreulicherweise deren ca. 180 zu den diversen Bewerben angemeldet.

"Angemeldet" deshalb, weil in Tirol aufgrund der Wettersituation das Turnier leider vorerst abgesagt werden musste, da ein guter Teil der Angemeldeten aufgrund von Strassensperren nicht zum Sportzentrum in Telfs hätte anreisen können - der Event wird hier zu einem späteren Zeitpunkt nachgetragen.

Insgesamt wurden in ca. 20 Bewerben mit fast 30 Spielrastern mehr als 300 Einzelmatches über mehr als 1000 Sätze ausgespielt.

Steiermark

Den Teilnehmer-Rekord konnte - mit großem Abstand - die Steiermark mit 49 (sic!) Athleten für sich verbuchen: 30 Herren, 14 Jugendliche sowie 5 Damen stellten sich im Squashdome Graz zum Wettkampf, 97 Einzel-Begegnungen waren hier nötig, um alle Platzierungen auszuspielen.

Es waren Vertreter von insgesamt beachtlichen 6 Vereinen im Einsatz, doch die neun Edelmetallscheiben gingen allesamt an den Union Squash Club 2000 Graz - unter den Medaillengewinnern finden sich unter anderem auch ein Schwestern- sowie ein Ehepaar!

Alle Ergebnisdetails dazu finden sich hier.

Jugendliche unter 19

1. Laura Friedl (USC2)
2. Julian Neumann (USC2)
3. Karina Seiner (USC2)

Damen

1. Judith Van der Merwe (USC2)
2. Theresa Krassnigg (USC2)
3. Lena Steiger (USC2)

Herren

1. Christoph Kiedl (USC2)
2. Rehan Van der Merwe (USC2)
3. Philipp Pointner (USC2)

Vorarlberg

Auch im kleinsten Bundesland fanden sich immerhin 8 Herren und 5 Jugendliche bereit, ihr Können in den Courts der Squashanlage Grabher in Lauterach unter Beweis zu stellen.

Auch hier gingen die Podestplätze allesamt an einen einzigen Verein, nämlich den in der Sportanlage beheimateten Union Squash Club Lauterach.

Alle Ergebnisdetails dazu finden sich hier.

Jugendliche unter 19

1. Johannes Lohs (USCL)
2. Alexander Schramm (USCL)
3. Florian Feurstein (USCL)

Allgemeine Klasse

1. Michael Vogel (USCL)
2. Michael Kriss (USCL)
3. Ivo Kofler (USCL)

Salzburg

Austragungsort war hier nicht die gleichnamige Landeshauptstadt, sondern der unmittelbar an der Grenze des Bundeslandes in Freilassing gelegene Sportpark gleichen Namens.

Zwar waren hier nur drei Vereine (Salzburger Squash Club 80, SC Viehhausen, SC Freilassing) vertreten, dennoch erlaubte die Anwesenheit von 6 Jugendlichen, 5 Damen und 20 Herren die Austragung von gleich vier verschiedenen Bewerben, was sonst in keinem anderen Bundesland der Fall war.

Alle Ergebnisdetails dazu finden sich hier.

Jugendliche unter 19

1. Daniel Lutz (SC80)
2. Philipp Hofbauer (SC80)
3. Florian Hofbauer (SC80)

Damen

1. Sabrina Rehman (SC80)
2. Tamara Dörflinger (SQCV)
3. Astrid Stollnberger (SBG)

Herren

1. Mario Reichl (SCF)
2. Armin Schmelz (SCF)
3. Andreas Eibl (SQCV)

Senioren 35+

1. Martin Tollich (SC80)
2. Harald Sitte (SCF)
3. Maximilian Wöss (SC80)

Oberösterreich

Hier versammelten sich insgesamt 28 Leistungsträger von vier verschiedenen Vereinen (6 Damen und 22 Herren) im OBTUS Sportpark Obermayr in Haid/Ansfelden.

Drei der vertretenen Klubs schafften es schließlich in die Medaillenränge, und auch hier war ein Geschwisterpaar - nämlich vom Squashclub Mondsee - unter den Preisträgern. Beide Titel gingen jedoch an den Heimverein SC Haid/Ansfelden und einen Spitzenplatz konnte sich die IGS Pflaum aus Traun gutschreiben lassen.

Prominenteste Teilnehmer waren die Nationalspieler Paul Mairinger und Daniel Haider, die folgerichtig auch Gold und Silber mit nach Hause nehmen durften.

Alle Ergebnisdetails dazu finden sich hier.

Damen

1. Karolin Wabro (SCHA)
2. Nadine Nagel (SCM)
3. Karin Scherwitzl (SCHA)

Herren

1. Paul Mairinger (SCHA)
2. Daniel Haider (IGSP)
3. Daniel Nagel (SCM)

Niederösterreich

Beachtliche 3 Damen und 21 Herren, somit also insgesamt 24 Teilnehmer scheuten den Weg nach Aspang in die Freizeitanlage Handler nicht, um die Sieger in drei verschiedenen Bewerben zu ermitteln.

Sechs Vereine hatten zumindest einen Athleten vor Ort, davon konnte schlussendlich lediglich einer keinen Platz an der Sonne ergattern.

1x Gold und 2x Bronze gingen an die NV SU Wr. Neudorf-Mödling, je 1x Gold und 1x Silber an den Aspanger Squashverein bzw. die Squash Wizzards Lemon Schwechat, 1x Silber an die Einstürzenden Squashbauten und 1x Bronze an die SU Top+Fit Bad Vöslau.

Prominentester Teilnehmer war hier ohne Zweifel Nationaltrainer Heribert Monschein, der neben seinem Antreten in zwei Bewerben auch noch die Aufgabe der Turnierleitung souverän meisterte.

Alle Ergebnisdetails dazu finden sich hier.

Allgemeine Klasse

1. Michael Haunschmid (SQUN)
2. Heribert Monschein (ASSV)
3. Patrick Strobl (SQUN)

Senioren 35+

1. Heribert Monschein (ASSV)
2. Michael Mayer (ESB)
3. Michael Stein (SQUN)

Senioren 50+

1. Andreas Suhrau (SWLS)
2. Peter Wolfram (SQBV)
3. Michael Kratky (SWLS)

Wien

Last, but not least wenden wir uns dem von der Einwohnerzahl her bedeutendsten österr. Bundesland zu, nämlich der Bundeshauptstadt Wien.

Die knapp 2 Millionen Einwohner zählende Metropole konnte diesem Status von den Teilnehmerzahlen her leider nicht ganz gerecht werden.

Trotzdem konnte man nicht weniger als 5 Damen und 12 Herren von vier verschiedenen Vereinen in der Döblinger C19 Sportanlage im Karl-Marx-Hof willkommen heißen - und keiner der vertretenen Klubs ging hier medaillenmäßig leer aus.

Mit der elffachen Einzel-Staatsmeisterin Birgit Coufal und dem dreifachen Einzel-Staatsmeister Clemens Wallishauser befanden sich in der denkmalgeschützen Anlage gleich zwei äußerst prominente Athleten unter den Wettkämpfern.

Alle Ergebnisdetails dazu finden sich hier.

Damen

1. Isabel Moser (C19)
2. Satu Prandstetter (ASVÖ CCCS Wienerberg)
3. Karin Haberleithner (CCCS)

Herren

1. Clemens Wallishauser (Wr. Sport-Club)
2. Barnaby Bolena (CCCS)
3. Birgit Coufal (SWLS - Lemon Squash)


Der Österreichische Squash Rackets Verband gratuliert den erfolgreichen Teilnehmern sehr herzlich und bedankt sich bei allen Aktiven, seinen Landesverbänden, ihren Ausrichtern und Sponsoren und insbesonders bei all jenen, die - sei es vor Ort oder hinter den Kulissen - tatkräftig zu diesen gelungenen Events beigetragen haben.

 

 


Termine

Alle Termine »

April 2019

Mai 2019