Aktuell

06.Mai.2019 Von: hm;pe

ÖM Jugend Einzel 2019 Salzburg



Am vergangenen Wochenende wurden die Österreichischen Jugend-Einzel-Meisterschaften 2019 in dem in den Tenniscourts Süd in Salzburg-Gneis beheimateten regionalen Squash-Leistungszentrum ausgetragen, also dort, wo u.a. der vielfache Österr. Staatsmeister Aqeel Rehman seit einiger Zeit hervorragende Nachwuchsarbeit leistet.

Das Turnier wurde vom ÖSRV mit Unterstützung des Salzburger Landesverbands organisiert und hatte für die Teilnehmer aus sechs Bundesländern einiges zu bieten.

Neben einem Goodie-Bag mit einem Paar Sportsocken, einem Griffband sowie einem Squashball des ÖSRV-Hauptsponsors VICTOR AUSTRIA standen für alle Teilnehmer auch laufend Getränke, Kuchen und gefüllte Riesenbrezen bereit.


Am Abend konnten sowohl die Aktiven als auch deren Eltern und Betreuer ein hervorragendes Essen in der dem Club angeschlossenen Pizzeria genießen.

Selbstverständlich war auch dies im Nenngeld inkludiert.

Von den Präsidenten der LV NÖ bzw. Sbg Heribert Monschein (ÖSRV Sportwart) und Robert Fasser (ÖSRV Vizepräsident) wurde das Turnier mit engagierter Unterstützung durch das Service-Center des ÖSRV problemlos abgewickelt.


Doch nun zum Sportlichen: Erfreulicherweise konnten sowohl bei den Burschen, als auch bei den Mädchen heuer alle Altersklassen ausgespielt werden und mit einem Teilnehmerfeld von 53 Nachwuchstalenten (36 Boys und 17 Girls) aus ganz Österreich zeigt das Teilnehmerfeld einen eindeutigen Anstieg von ca. 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Hier gleich vorweg der Medaillenspiegel dieser Titelkämpfe:

13 ... 4 - 5 - 4 ... Steiermark
  4 ... 2 - 2 - 0 ... Niederösterreich
  6 ... 2 - 1 - 3 ... Tirol
  4 ... 2 - 0 - 2 ... Salzburg
  2 ... 0 - 1 - 1 ... Oberösterreich
  1 ... 0 - 1 - 0 ... Wien


In allen Bewerben wurde um jeden Punkt gekämpft und tolles Squash gezeigt. Auch konnte man den Spaß der Kids beim Spielen beobachten und somit kann man nur hoffen, dass bei Fortsetzung der gezielten Jugendarbeit in den Vereinen das Interesse an unserem tollen Sport weiter steigt.

Unter 11

Bei den jüngsten Mädchen konnte sich Mona Clementi (TSV) aus Tirol die Goldmedaille sichern. Zweite wurde hier Simone Kuhnert (SQUN / NÖ) vor Natalie Winkler (USC2 / ST).


Den Burschen-Bewerb dominierte der Grazer Sebastian Munro (RDSG / ST) vor Adrian Beinhakl (SSP / OÖ) und Alexander Kendlbacher (SC80 / S).


Unter 13

Bei den Mädchen dieser Altersklasse war das Finale der beiden Grazer Klubkolleginnen Laura Friedl und Karina Seiner (beide USC2) hart umkämpft. Schließlich hatte Laura  im fünften Satz das bessere Ende für sich und darf sich nun Österr. Meisterin nennen. Mit Marilena Krobot (USQ) als Dritter gingen alle Stockerlplätze in die Steiermark.




Bei den Burschen ließ der Hausherr Daniel Lutz (SC80) wie erwartet aber schon gar nichts anbrennen. Ungefährdet sicherte er sich den Sieg vor Samuel Winkler (USC2 / ST) und Leon Clementi (TSV / T), obwohl auch diese beiden Kids eine starke Leistung boten.


Unter 15

Die Wiener Neudorferin Gioia D'Alonzo (SQUN) holte hier Gold nach Niederösterreich und verwies Katharina Gastl (TSV / T) auf den zweiten Platz. Abermals Bronze ging an Marilena Krobot (USQ / ST), welche in zwei Altersklassen antrat.


Auch im höheren Bewerb war Daniel Lutz nicht zu schlagen und auch hier verwies er den Grazer Samuel Winkler auf den zweiten Platz. Dritter wurde  Florian Hofbauer (SC80 / S), welcher im Spiel um Platz 3 den Steirer Lorenz Hochstrasser (USC2) knapp besiegen konnte.


Unter 17

Dass sie derzeit - wie es sich in ihrem Alter auch gehört - voll im Training steht, bewies in der zweithöchsten Girl-Klasse Viktoria Schweighofer (USQ / ST). Nach einem Fünf-Satz-Sieg über Gioia D'Alonzo (Gold u15) holte sie sich den Meistertitel. Nach der "silbernen" u15 ging mit Bronze hier eine weitere Medaille an Katharina Gastl.


Eine hervorragende Leistung zeigte Kristian Seiner (USC2 / ST), welcher im ganzen Bewerb keinen einzigen Satz abgab und sich somit verdient zum Sieger krönte. Silber ging an den Wiener Lukas Steiner (C19 / W) vor Oskar Schuur (USC2 / ST).


Unter 19

Anna Stuchlik (RSCT) aus Tirol wurde ihrer Setzung bei den ältesten Mädchen gerecht und überließ Viktoria Schweighofer sowie Nadine Nagel (SCM / OÖ) die weniger edlen Metalle.


Hart umkämpft war der Burschen-Bewerb der der höchsten Altersstufe. Der Jugend-Ranglisten-Führende Clemens Preissl (SQUN / NÖ) verabschiedete sich mit einem 3:1-Finalerfolg über Kristian Seiner von den Jugendwettkämpfen. Jan Gastl (SCVB / T) holte sich hier die Bronzemedaille und verwies damit den Wiener Kevin Schön (CCCS) auf den undankbaren vierten Platz.


Die erfolgreichsten Teilnehmer dieser Titelkämpfe waren somit

Daniel Lutz mit 2 x Gold,

Kristian Seiner, Gioia D'Alonzo und Viktoria Schweighofer
mit jeweils 1 x Gold und 1 x Silber,

Sebastian Munro, Clemens Preissl, Mona Clementi, Laura Friedl, Anna Stuchlik
mit je 1 x Gold,

Samuel Winkler mit 2 x Silber sowie

Katharina Gastl mit 1 x Silber und 1 x Bronze.


Alle Ergebnisse findet man ganz detailliert wie üblich im MATCH22 hier.


Alles in allem war es ein sehr gelungenes Turnierwochenende. Die österreichische Squash-Jugend zeigte eindrucksvoll, dass dieser rasante Sport hierzulande wieder ganz stark im Aufwind ist.

Ein großer Dank ergeht an VICTOR AUSTRIA und den Salzburger Squash Rackets Verband - mit Präsident Robert Fasser an der Spitze - für die geschätzte Unterstützung und selbstverständlich auch an alle Eltern, Betreuer, Trainer und Jugendbeauftragten für ihre unermüdliche Arbeit für den Sport.

Und zu guter Letzt: Gratulation an alle Teilnehmern zu ihren Leistungen!

Heribert Monschein
ÖSRV Sportwart

 


Termine

Alle Termine »

Mai 2019

Juni 2019

Juli 2019