Aktuell

19.November.2018 Von: hm;pe

OÖ Open Eliteturnier 2018/19



Mit acht Spielern aus den Top 50 der österreichischen Rangliste wartete das Oberösterreich Open 2018/19 der VICTOR Elite Serie Austria mit einem starken Teilnehmerfeld auf.

Leider fanden sich jedoch insgesamt nur 16 Aktive, darunter mit Jacqueline Peychär (SQUN / NÖ) und Isabel Moser (C19 / W) erfreulicherweise auch zwei Damen, im Tennis & Squashcenter Pflaum in Traun (OÖ) ein.

Die erste Runde verlief weitgehend nach Setzung, lediglich Daniel Nagel (SCM / OÖ), welcher erfreulicherweise wieder im Training ist, konnte Florian Gastl (SCVB / T) in vier Sätzen besiegen und somit unter die besten Acht des Turniers einziehen.

Flo Gastl und Daniel Nagel

Den B-Bewerb und somit den 9. Gesamtrang sicherte sich Stefan Hofstätter (C19) mit einem 3:1-Erfolg über Jan Gastl (SCVB). Danach folgte Mihaly Androczky (SCM), welcher gegen Florian Gastl in einer spannenden Partie nach 5 Sätzen die Oberhand behielt.

Sowohl Mihaly Androczky, als auch Jan Gastl spielten ein tolles Turnier und bei beiden dieser jungen Spieler ist eine enorme Leistungssteigerung  zu erkennen.

Hart gekämpft wurde um die vorderen, mit einem Preisgeld von insgesamt 500 EUR dotierten Ränge, wobei es hier auch einige überraschende Ergebnisse gab.

So konnte im Viertelfinale Michael Haunschmid (SQUN) mit enormer Laufarbeit den vor ihm gesetzten Daniel Haider (IGSP / OÖ) in vier Sätzen schlagen.

In den Halbfinalspielen konnten sich aber die Top-Gesetzten Marcus Greslehner (SQUN) und Paul Mairinger (SCHA / OÖ) gegen Georg Stoisser (SQUN) bzw. Michael Haunschmid jeweils mit 3:1 durchsetzen.

Die "grauen Daten-Eminenzen"

Weitere Überraschungen gab es bei den Platzierungsspielen 5-8. Senior Heribert Monschein (USC2 / ST) musste gegen Daniel Haider keinen Satz abgeben und konnte in weiterer Folge im Spiel um Platz 5 auch Simon Draxler (RSCT / T) mit einem 3:1 auf den sechsten Platz verweisen.

Zu einem Fünf-Satz-Krimi wurde das Spiel um Platz 3 zwischen Michael Haunschmid und Georg Stoisser. Obwohl Michael Haunschmid schon zuvor sehr harte Spiele zu bestreiten hatte, raffte er sich nochmals auf und besiegte seinen Vereinskollegen knapp, aber doch in 5 Sätzen. Beiden Spielern gebührt aber absoluter Respekt zu ihrer tollen Leistung bei diesem Event.

Michael Haunschmid und Georg Stoisser

Den Turniersieg holte sich in einem hochklassigen Finale Marcus Greslehner, ebenfalls im fünften Satz, gegen einen stark aufspielenden Paul Mairinger.

Paul Mairinger und Marcus Greslehner

Der Löwenanteil des Preisgeldes von insgesamt 500 EUR ging somit an Niederösterreich, der größere Teil der verbleibenden Summe nach Oberösterreich und der Rest in die Steiermark.

Bemerkenswerterweise konnten sich bereits bei diesem 3. Event der Turnierserie vier Spieler aus 4 verschiedenen Bundesländern die Spielberechtigung für das mit mindestens 1000 EUR dotierte VICTOR Open Elitefinale (15. - 16. Juni 2019, Wien, Manhattan Nord) sichern.

Alle Einzelergebnisse und das Turnierraster sind in gewohnter Form im Match 22 hier ersichtlich.

Der ÖSRV gratuliert allen Spielern zu ihren Erfolgen und bedankt sich bei der Firma VICTOR AUSTRIA für die Unterstützung.

Heribert Monschein
Turnierleiter

 

 


Termine

Alle Termine »

Dezember 2018

Januar 2019

Februar 2019