Aktuell

13.Februar.2018 Von: kh;vk;pe

Oporto ESF Masters GP 2018



Konny Höllein bleibt die Nummer 1 in Europa

Beim ersten großen Senioren-Turnier 2018 der ESF Masters Serie in Porto (POR) nahmen 156 Spieler teil - es ist damit eines der bestbesuchten Turniere auf europäischem Boden.

Dieser Status ist unter anderem auch auf die bemerkenswert familiäre Atmosphäre durch die Centerbeszitzer und deren Team, sowie die Ausstattung der gemütlichen Spielstätte mit vielen Sitzsäcken und 2 Pellet-Öfen zurückzuführen.

Leider sind es mit Konny und Marco Staller - der hier mit einem 9. Platz in seiner Altersklasse ebenfalls gute Figur machte - wie auch bei diesem Event oft nur zwei Vertreter aus Österreich, die beim Masters Circuit mitmischen.

Konny Höllein, die 3-fache deutsche Meisterin, Vize-Europameisterin in der Altersklasse W50+ und Österreichs Aushängeschild im Seniorenbereich verteidigte ihren Nummer-1-Platz in Europa erfolgreich.

Ihre erste Gegnerin, die Portugiesin Maria De Fàtima Sousa, zeigte wenig Gegenwehr und musste eine 3:0 Niederlage hinnehmen. 

Alicja Kulp aus England machte es ihr nicht mehr so leicht und knöpfte Konny gleich den ersten Satz mit 11:7 ab. Leicht geschockt, aber trotzdem motiviert und konzentriert wusste Höllein, dass diese Partie zu gewinnen wäre.

Nach einer Spielumstellung durch ihren Trainer, Coach und Freund Volker Knerr drehte Konny den Spieß noch einmal um und gewann die nächsten 3 Sätze mit 11:9, 11:5, 11:6 und somit auch dieses Spiel mit 3:1. 

Um den 1. Platz in Europa beizubehalten musste Konny Höllein nun auch das Finalspiel gegen die Nr. 2 in Europa Felicitas Haustein aus Deutschland gewinnen, gegen die sie zuletzt knapp mit 2:3 in Riccione (ITA) verloren hatte. 

Die für Kempten spielende Konny Höllein war gut vorbereitet und gewann durch ihre harten Schüsse und platzierten Stops dieses Finale mit 3:0.

Sie bleibt somit die Nummer 1 in Europa. Das nächste Turnier bestreitet Konny im März in Valencia (ESP). 


Termine

Alle Termine »

Dezember 2018

Januar 2019

Februar 2019