Aktuell

15.November.2014

Bundesliga-Festival in Traun


Am vergangenen Wochenende stand die 5. und 6. Runde der VICTOR Squash Herren Bundesliga 2014/15 auf dem Programm. Mit zwei Heimspielen des Herren-Teams OÖ sowie insgesamt zehn weiteren Begegnungen bei den Damen stand dabei das STC Pflaum im Mittelpunkt des Geschehens.

Die SG C19 Squash Team/Wr. Sport-Club konnte sich im Schlagerspiel der Runde in Salzburg mit nur einem Nichtösterreicher gegen den SC80 mit 3:1 durchsetzen. Am Samstag unterlag sie jedoch in einem weiteren Auswärtsspiel dem - heuer sehr starken - SC Manhattan mit dem gleichen Ergebnis.

Der Salzburger Squash Club 80 trat in nahezu unveränderter Aufstellung an und bilanzierte damit ausgeglichen: Einer 1:3-Niederlage am Freitag gegen C19/WSC folgte ein glattes 4:0 gegen ein extrem schwach aufgestelltes Squash Team 2000 Bad Vöslau.

Der Squash Club Manhattan brachte wieder seine ägyptische Nr. 1 und blieb damit sowohl am Freitag gegen den USC 2000 Graz als auch am Samstag gegen die SG C19/WSC - hier jedoch nur äußerst knapp - jeweils mit 3:1 erfolgreich. 

Dem Tabellenführer NV Squash Union Wr. Neudorf genügte eine "schaumgebremste" Aufstellung am Freitag, um mit einem 3:1 gegen das EDER Matmaker Team OÖ die Tabellenführung zu behaupten. Auch am Samstag liessen die vielfachen Meister gegen das Squash Team Tirol nichts anbrennen und führen nun mit 2 Punkten Vorsprung auf Manhattan und bereits 5 auf C19/WSC.

Wie das folgende Foto aus dem Manhattan Nord zeigt, drängte die eigens engagierte Cheerleader-Truppe "Vienna Wildcats" die eigentlichen Akteure hier völlig in den Hintergrund ;-)

In der VICTOR Squash Damen Bundesliga 2014/15 ging es erstmals in dieser Saison zur Sache, denn im Squash und Tenniscenter PFLAUM in Traun (OÖ) war für Samstag und Sonntag die Hinrunde des Grunddurchgangs angesetzt.

Erfreulicherweise stellen sich heuer ganze fünf "Frauschaften" aus vier Bundesländern (Tirol stellt hier sogar zwei Teams) zum spannenden und hochklassigen Wettkampf.

Am Samstag gab es hier keine wirklichen Überraschungen mit einer Ausnahme: Die Ladies der Squash All Stars Wien unterlagen in ihrem zweiten Match gegen den 1. TSV Innsbruck mit 1:2, nachdem Serienmeisterin Birgit Coufal verletzungsbedingt nicht mehr zur Verfügung stand.

Auch die restlichen vier Spiele am Sonntag brachten keine Sensation: die nach Aufstellung zu favorisierenden Teams setzten sich - wenn auch teilweise erst nach hartem Kampf und etlichen Marathon-Matches - letztlich durch.

Zur Liga-Halbzeit führt nun ohne Punkteverlust der 1. TSV vor den Squash All Stars und dem Raiffeisen SC Telfs.

Die Matches vom Freitag sieht man in der Tournament Software hier, die vom Samstag hier sowie die vom Sonntag hier.

Alle aktuellen Infos zur VICTOR Squash Bundesliga 2014/15 im Match22 findet man hier.

(es/pe)


Termine

Alle Termine »

Juni 2020