Aktuell

19.November.2017 Von: hm;pe

Styria Open 2017/18


Im Racket Sport Center Graz fand vergangenes Wochenende das steirische Eliteturnier, das Styria Open 2017/18  der VICTOR Elite Serie Austria statt.

Beachtliche 10 Damen und 43 Herren fanden sich in Graz ein und das Gesamtpreisgeld von € 500.-- lockte auch einige Spieler aus Slowenien und Kroatien an.

Damen-Bewerb

Bei den Damen konnten die ortsansässigen Spielerinnen ganz groß aufzeigen - die Plätze Eins bis Drei gingen an Grazerinnen.

Nach der verletzungsbedingten Aufgabe von Jacqueline Peychär (NV SU Wr. Neudorf-Mödling / NÖ) in ihrem Spiel gegen Birgit Seiner konnte diese alle ihre Vorrundenspiele bis auf das gegen Sara Rojnik gewinnen und - aufgrund des besseren Satzverhältnisses - ins Finale einziehen.

In der zweiten Spielgruppe erkämpfte sich Theresa Krassnigg durch einen Sieg über ihre Vereinskollegin Judith Van der Merwe den zweiten Finalplatz.

Da die gebürtige Slowenin Sara Rojnik früher abreiste und somit w.o. geben musste, fiel das Spiel um den dritten Platz aus und daher konnte sich Judith Van der Merwe (Union Squashclub 2000 Graz) über einen Stockerlplatz freuen.

Im Finale dominierte Theresa Krassnigg trotz harter Gegenwehr von Birgit Seiner (beide ebenfalls USC2) das Spiel und gewann schließlich verdient mit 3:0.



Birgit Seiner - Theresa Krassnigg - Judith Van der Merwe - Manfred Holzer (StSRV)

Herren-Bewerb

Hier wurde von Beginn des Turniers an erbarmungslos gekämpft und die vielen Fünf- Satz- Spiele brachten die Turnierleitung ordentlich ins Schwitzen.

Daher wurde auch am Samstag bis 21:30 Uhr gespielt.

Erfreulich, dass viele Nachwuchsspieler wie Kevin Schön, Mihaly Androczky, Kristian Seiner und Jan Gastl ihr Talent unter Beweis stellen konnten.

Jan Gastl (SC Veldidena Boasters Inssbruck / T) konnte mit einem 3:0-Erfolg über "Local" Armin Fößl (Union Racket Sport Center Graz) den 29. Gesamtrang erspielen. Kevin Schön (City & Country SC / W) sicherte sich mit einem 3:1-Sieg über Mihaly Androczky (SC Mondsee / OÖ) den 33. Platz, danach folgte Kristian Seiner (Union Squashclub 2000 Graz / St). Auch sein Klubkollege Oskar Schuur ließ mit seinem 40. Platz noch drei Spieler hinter sich.

Im vorderen Raster blieben die Überraschungen großteils aus und alle topgesetzten erreichten das Halbfinale.

In einem starken Spiel besiegte Jakob Dirnberger den Kroaten Martin Kegel im fünften Satz und auch das zweite Halbfinale zwischen Marcus Greslehner und Martin Mosnik ging über die volle Distanz. Der für Graz spielende Slowene Martin Mosnik behielt letztendlich hauchdünn die Oberhand.

Im Finale zeigte Jakob Dirnberger (NV SU Wr. Neudorf-Mödling / NÖ) seine gewohnte Laufarbeit gepaart mit guten Shots. So konnte er, allerdings nach einem harten Kampf, mit einem Drei-Satz-Sieg über Martin Mošnik (Union Squashclub 2000 Graz / St) den Sieg bei den Styria Open feiern.

Dritter wurde Jakobs Klubkollege Marcus Greslehner (NV SU Wr. Neudorf-Mödling / NÖ), der dem Kroaten Martin Kegel ebenfalls keinen Satzgewinn ließ.

Paul Mairinger (SC Haid - Ansfelden / OÖ) wurde nach Siegen über Andy Holland und einem w.o. von Leopold Czaska (NV SU Wr. Neudorf-Mödling / NÖ), welcher zuvor Manuel Kurzweil in einem harten Spiel mit 3:1 besiegen konnte, Fünfter.

Den siebten Platz sicherte sich schließlich Manuel Kurzweil (Union Squash Team C19 / W) nach einer umkämpften Fünf-Satz-Partie gegen Andy Holland (Squash Wizzards Lemon Schwechat / NÖ).

Heribert Monschein (USC2) erreichte mit einem 3:1-Erfolg über Simon Draxler (Raiffeisen Squashclub Telfs) den neunten Platz.



Marcus Greslehner - Jakob Dirnberger - Manfred Holzer

"Es war ein tolles, gut organisiertes Turnier mit einer beachtlichen Teilnehmerzahl. Squash in der Steiermark erlebt derzeit mit seinen beiden neuen Anlagen in Graz einen beachtlichen Aufwind" freute sich der Präsident des Steirischen Squash Rackets Verbandes Manfred Holzer bei der Siegerehrung.

Der ÖSRV gratuliert den Siegern und bedankt sich bei allen SpielerInnen für die Teilnahme.

Den Spielplan und alle weiteren Details findet man in gewohnter Form im MATCH22.


Termine

Alle Termine »

Januar 2018