Aktuell

31.März.2019 Von: hm/pe

Team-EM 2019 Division III Lissabon



Von Mittwoch, 3. April bis Samstag, 6. Spril 2019 fand in Lissabon die 3. Division der ESF Mannschafts-Europameisterschaften 2019 statt.

Das Österreichische Nationalteam war sowohl im Damen- als auch im Herrenbewerb als Nummer 1 gesetzt.

Von Nationaltrainer Heribert Monschein wurden Birgit Coufal (SWLS - NÖ), Jacqueline Peychär, Sandra Polak (beide SQUN - NÖ) sowie Katarina Glavic (RSCT / T) bei den Damen bzw. Jakob Dirnberger, Marcus Greslehner (beide SQUN - NÖ), Lukas Windischberger (USTW - W), Paul Mairinger (EMTOÖ - OÖ) sowie Michael Haunschmid (SQUN - NÖ) bei den Herren nominiert.


Damen


Vorrunde Gruppe A | AUT - GRE

Das Damenteam traf in der Gruppenphase am Mittwoch, 3. April zunächst auf Griechenland und gab sich hier keine Blöße:


Vorrunde Gruppe A | AUT - CRO

Am Donnerstag folgte das zweite und damit bereits letzte Gruppenspiel der Vorrunde gegen Kroatien. Trotz dreier Satzverluste konnte der Gruppensieg ungefährdet sichergestellt werden:


Viertelfinale | AUT - LUX

Im Kampf um die Plätze 1-8 begannen unsere Ladies nun am Freitag gegen die zweitplatzierte Mannschaft der Vorrundengruppe C Luxemburg.


Semifinale | AUT - POR

In der über einen möglichen Aufstieg in Division 2 entscheidenden Begegnung bekamen es unsere Damen mit der Heimmannschaft Portugal zu tun.


Finale | AUT - RUS

Die letzte Hürde vor dem Turniersieg stellte das Damenteam aus Russland dar.


Herren


Herren Vorrunde Gruppe A | AUT - EST

Die Herren trafen am Mittwoch zunächst auf Estland und bestätigten ihre Favoritenrolle trotz eines Satzverlustes problemlos:


Vorrunde Gruppe A | AUT - BLR

Auch gegen Weißrussland ließen unsere Herren aber auch schon gar nichts anbrennen:


Vorrunde Gruppe A | AUT - SLO

Am Donnerstag folgte zunächst das dritte Gruppenspiel gegen Slowenien. Hier musste unser Team erstmals ein Einzelmatch abgeben, der Sieg in dieser Begegnung stand jedoch zu keinem Zeitpunkt in Frage:


Vorrunde Gruppe A |AUT - GBG

Das letzte Match der Vorrunde gegen Guernsey stellte - trotz erstmals etwas schwächerer Aufstellung und eines Satzverlustes - ebenfalls kein Problem dar:


Viertelfinale | AUT - LUX

Unser Herrenteam traf nun am Freitag auf die zweitplatzierte Mannschaft der Vorrundengruppe C Luxemburg.

 

Semifinale | AUT - NOR

Auch für Österreichs Herren entschied das vorletzte Spiel über den Aufstieg in die 2. Division und sie mussten sich hier dem Team Norwegens stellen.

 

Finale | AUT - POL

Auf dem Weg zum möglichen Turniersieg bildeten unsere Squashfreunde aus Polen die letzte Hürde.

 

Beide Teams schafften somit nach der Enttäuschung des Vorjahres den sofortigen Wiederaufstieg in die 2. Europäische Leistungsklasse.

Beide Teams wurden ihrer Setzung zwar nicht hundertprozentig gerecht, durften sich statt dessen aber verdientermaßen jeweils über einen ganz großartigen 2. Platz freuen.

Heribert Monschein
ÖSRV Nationaltrainer

 

 


Termine

Alle Termine »

Juli 2019

August 2019

September 2019