Aktuell

14.Oktober.2018 Von: hm;pe

VICTOR BL Austria 2018/19 1. Spieltag


 

Am Samstag, 13.Oktober 2018 fand der Auftakt der VICTOR Squash Bundesliga Austria 2018/19 im Franz-Fürst-Freizeitzentrum in Wiener Neudorf (NÖ) statt. Sowohl die Damen- als auch die Herrenmannschaften waren an diesem Spieltag vertreten.

Die Squashhalle konnte sich - auch aufgrund zahlreicher Zuschauer - somit über ein volles Haus freuen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wurden die Hausherren ihrer Favoritenrolle gerecht und führen nach den ersten Begegnungen die Tabellen an.

Damen

Runde 1

Das neue Damenteam Squash Wizzards Lemon Schwechat (NÖ) konnte gleich seine erste Begegnung gegen den Raiffeisen Squashclub Telfs (T) gewinnen. Birgit Coufal besiegte Kacenka Tycova (GER) und auch Ariane Böneker (GER) war gegen Anna Stuchlik erfolgreich. Der Sieg von Katharina Glavic gegen Eva Rahm konnte am 2:1 für Schwechat nichts mehr ändern.

Gegen die Hausherren NV Squashunion Wiener Neudorf-Mödling unterlag der Union Squashclub 2000 Graz (Stmk) ebenfalls mit 1:2. Judith Van der Merwe holte den wichtigen Punkt mit einem 3:1-Erfolg über Sandra Polak. Cindy Merlo (SUI) und Jacqueline Peychär gaben gegen Gaby Huber (SUI) und Theresa Krassnigg keinen Satz ab.

Runde 2

In der zweiten Runde waren sowohl der Union Squashclub 2000 Graz als auch die NV Squashunion Wiener Neudorf-Mödling mit 3:0-Siegen über die Squash Wizzards Lemon Schwechat bzw. den Raiffeisen Squashclub Telfs einfach die besseren Mannschaften.

Im weiteren Spiel der Heimmannschaft aus Wiener Neudorf gegen die Squash Wizzards Lemon Schwechat gaben diese ebenfalls kein Spiel ab, was somit die verdiente Tabellenführung bedeutete.

An zweiter Stelle liegt nun nach abgeschlossener Hinrunde die Damenmannschaft des Union Squashclub 2000 Graz mit einem 3:0-Sieg über den Raiffeisen Squashclub Telfs. In dieser Begegnung zeigte vor allem Theresa Krassnigg gegen Katharina Glavic mit einem 3:1-Erfolg eine sehr starke Leistung.

Herren

Runde 1

Die NV Squashunion Wiener Neudorf-Mödling teilte sich in der ersten Begegnung mit dem Union Squash Team Wien die Punkte. Für Wien siegten Jakub Solnicky gegen Marcus Greslehner und Lukas Windischberger gegen Andreas Freudensprung jeweils mit 3:0. Jedoch schickte Erich Streit den Wiener Stefan Hofstätter ebenso wie Leopold Czaska im Duell der "Altmeister" Clemens Wallishauser mit 3:0 vom Court.

Die jungen Wiener Neudorfer unterlagen bei ihrem Bundesligadebüt dem Squashteam Tirol mit 1:3. Florian Mader konnte sich gegen Patrick Strobl über einen 3:1-Erfolg freuen. Simon Draxler ließ Clemens Preissl keine Chance und auch Rudi Rohrmüller (GER) schickte Michael Haunschmid erwartungsgemäß mit 3:0 vom Court. Georg Stoisser holte mit einem 3:1-Sieg gegen Thomas Kemptner den Ehrenpunkt.

Zu einer weiteren Punkteteilung kam es zwischen ASKÖ Salming Styria Squash People (OÖ) und dem Union Squashclub 2000 Graz. Im Legionärsduell besiegte der Schweizer Amadeo Costa in einem sehenswerten Spiel Martin Mosnik (SLO). Nach Siegen von Gerhard Schedlbauer über Georg Blaimauer und Klaus Pfeifer über Christan Ausstaller konnte Michael Treiss mit einem 3:1-Erfolg über Heribert Monschein die Punkteteilung erkämpfen.

Runde 2

Im zweiten Spiel waren danach die Grazer gegen die Hausherren aus Wiener Neudorf chancenlos und konnten kein Spiel gewinnen. Erwähnenswert hier das Spiel zwischen Lukas Gnauer und Klaus Pfeifer, welches über die volle Distanz ging und erst mit 15:13 im fünften Satz zugunsten des Wiener Neudorfers entschieden wurde.

Gegen die ASKÖ Salming Styria Squash People feierten die jungen Neudorfer ihren ersten Sieg. Georg Stoisser, Patrick Strobl und Dusan Medakovic holten die Punkte. Lediglich Michael Haunschmid musste sich dem Schweizer Legionär Amadeo Costa geschlagen geben.

Spannend verlief das Spiel des Squashteam Tirol gegen das Union Squash Team Wien. Clemens Wallishauser ließ Thomas Kemptner ebenso wenig Chancen wie Lukas Windischberger dem Tiroler Florian Mader. Jedoch schlugen die Tiroler durch Siege von Simon Draxler und Rudi Rohrmüller zurück.

Der ÖSRV bedankt sich bei der NV Squashunion Wiener Neudorf-Mödling für die Gastfreundschaft in Ihrer Heimanlage und bei der Firma VICTOR Austria (SPORTPOINT LINZ) für die freundliche Unterstützung.

Einzelergebnisse und Tabelle sind wie gewohnt im Match22 hier ersichtlich.

Aufzeichnungen von eineinhalb Herrenmatches und einer Damenbegegnung findet man auf Youtube im Channel des ÖSRV "Squash Austria".

Heribert Monschein
Sportwart des ÖSRV

 

 


Termine

Alle Termine »

November 2018

Dezember 2018