Aktuell

01.Juni.2019

Victor Bundesliga Austria: Finale


Um 10:30 wurde dann die Entscheidung um Bronze in der Bundesligasaison 2018/19 von Turnierschiedsrichter Heribert Monschein angekündigt.

SG Union Squash Team Wien - SG Squashteam Tirol

Squashurgestein Clemens Wallishauser und Thomas Kemptner für Tirol, legten von Beginn an ein hohes Tempo an den Tag und Kemptner sicherte seinem Team den ersten Satz.

Die amtierende Nr. 5 der Österreichischen Rangliste konterte eindrucksvoll und glich mit 11/1 aus. Auch die weiteren Sätze konnte der Wiener für sich verbuchen.

Die nächste Partie wurde von allen Squashfans bereits sehnsüchtig erwartet, denn mit dem U19 Europameister Victor Byrtus und dem Deutschen Rudi Rohrmüller, ist Squash auf hohem Niveau garantiert.

Der junge Tscheche beeindruckte erneut mit einer äußerst soliden Vorstellung und hielt Rohrmüller immer auf Distanz. Schließlich bezwang Byrtus den Deutschen mit 3/0.

Simon Draxler bezwang Stefan Hofstätter mit 3/0 und hielt die Chance auf Edemetall somit am Leben.

Äußerst spannend gestaltete sich dann das Entscheidungsspiel zwischen Lukas Windischberger und Florian Mader, welcher das Spiel langezeit ausgeglichen gestalten konnte. Am Ende holte Windischberger jedoch verdient mit einem 3/1 Erfolg über den Telfer den 3. Platz nach Wien.

NV SU Wr. Neudorf-Mödling - SG Eder Matmaker Team OÖ

Es ist angerichtet..., das Finale der Victor Bundesliga Austria!

Der Titelverteidiger und klare Favorit aus Wr Neudorf baut auf eine Mannschaftsstärke wie sie in Österreich nur mehr schwer zu überbieten ist, aber dennoch wird das Team des Langzeitmannschaftsführers Daniel Haider alles daran setzen, die Position als Außenseiter auszunutzen.

Den Anfang machten Jakob Dirnberger [ÖRL 2] und Daniel Mekbib [WRL 84]. In diesem Finale könnte jeder einzelne Satzgewinn entscheidend sein und dementsprechend motiviert startete die Partie.

Hauchdünngewann Mekbib den ersten Satz, jedoch nahm die Dominaz des Tschechen stetig zu und Dirnberger musste sich letztendlich mit 0/3 geschlagen geben.

Gleich danach gab es Weltklassesquash zu sehen, als Mohamed Abouelghar [WRL 7] und der einzige Squashprofi Österreichs, Aqeel Rehman [WRL 143] den Court betraten.

Die Rollenverteilung hierbei stand zwar von Anfang an fest, jedoch leistete der Rekordstaatsmeister aus Salzburg beeindruckende Gegenwehr.

Abouelghar erwischte einen perfekten Start und ging rasch mit 11/4 in Führung. Rehman konnte den 2ten Satz wesentlich offener bis zum 5/5 gestalten, aber letztendlich ging dieser Satz, ebenso wie der Dritte an den unglaublich schnellen und technische überragenden Ägypter.

Dennoch darf man als Österreicher sehr Stolz auf die Performance des Rekordstaatsmeisters Aqeel Rehman sein!

Nun forderte der wiederauferblühte Wr. Neudorfer Leopold Czaska, den deutlich jüngeren Oberösterreicher Paul Mairinger.

Die beiden Herren zeigten wirklich ansehnliches Squash und Mairinger eroberte den ersten Satz. Noch enger umkämpft war auch der 2te Satz. Diesen sicherte sich jedoch der Niederösterreicher mit 11/9 und fortan übernahm dieser auch nach und nach die Kontrolle über das Spiel.

Czaska gewann schließlich mit 3/1 seine Partie gegen Paul Mairinger und nun mussten die Herren an Position 3 die Entscheidung hervor bringen.

Somit viel die Entscheidung im letzten Match. Marcus Greslehner und Daniel Haider lieferten sich ein abwechsulngsreiches Match. 

Der Favorisierte Neudorfer erkämpfte sdie notwendige 2/0 Führung und kürte somit den alten Meister zum neuen.

LIVESTREAM

 

 


Termine

Alle Termine »

August 2019

September 2019

Oktober 2019

  • 11.10.2019 | Bratislava (SVK)

    Slovak Junior Open 2019/20


  • 12.10.2019 | Global

    World Squash Day 2019


  • 18.10.2019 | Budapest (HUN)

    Hungarian Junior Open (GP) 2019/20